Einladung zu einem stadtweiten Vernetzungstreffen als Online-Veranstaltung !

Verdrängung stoppen!
Wir brauchen mehr und bessere Soziale Erhaltungssatzungen!

 

Liebe Kölner Anwohnerinnen und Anwohner,

das Severinsviertel in der Kölner Südstadt. Hier schlägt das Herz der Stadt. Aber wie lange noch? In einem Viertel wie diesem gehört bezahlbarer Wohnraum zum begehrtesten und damit leider auch knappsten Gut. Luxus-Sanierungen von Wohnhäusern machen das Wohnen unbezahlbar. Noch lebt das Viertel in buntem, herzerfrischendem Miteinander.

Damit das so bleibt, konnte der Rat dazu bewegt werden, eine Soziale Erhaltungssatzung (=Milieuschutz-Satzung) für das Severinsviertel zu beschließen.

Das Ziel einer solchen Erhaltungssatzung ist es, bestimmte Modernisierungsmaßnahmen und die daraus resultierenden Mieterhöhungen zu verhindern.

Doch wir sind unzufrieden, wie die Stadtverwaltung diesen Milieuschutz durchsetzt.

Unsere Initiative hat sich gegründet, um Informationen rund um den Milieuschutz zu verbreiten. Wir wollen Anlaufstelle sein für alle Hilfesuchenden und Betroffenen, die in ihrem Viertel wohnen bleiben möchten, und auch für alle Anderen, die sich für bezahlbaren Wohnraum einsetzen möchten.

Der Milieuschutz im Severinsviertel ist für uns ein Anfang. Wenn wir uns anderswo umschauen, stellen wir schnell fest, dass andere Städte in Sachen Milieuschutz schon viel weiter sind als wir hier in Köln.

Darum wollen wir auch Bewohner*innen anderer Viertel Mut machen, sich ebenfalls für den Milieuschutz in Köln zu engagieren, um das eigene zu Hause so bezahlbar und liebenswert zu erhalten, wie es ist.

Immerhin wird der Rat in Kürze eine weitere Soziale Erhaltungssatzung für den Süd-Westen von Mülheim beschließen und hat der Stadtentwicklungsausschuss die Aufstellung einer Sozialen Erhaltungssatzung für das Gebiet Neustadt Süd-West in der Kölner Innenstadt (Rathenauplatz) beschlossen.

Damit sind wir aber noch nicht zufrieden. Weitere Gebiete sollten folgen. Und dann kommt auch noch auf die konkrete Umsetzung an. Wenn es dort auch so läuft, wie im Severinsviertel, dann wäre das nicht gut.

Um mehr Druck zu machen, um unsere Erfahrungen weiterzugeben, und um andere zu ermutigen, sich für den Milieuschutz in ihrem Viertel einzusetzen, laden wir zu einem stadtweiten Vernetzungstreffen ein.

Es findet statt:

Montag, 17. Januar 2022, 19:00 Uhr
leider nur online.

Diese Einladung haben wir an Organisationen, Einrichtungen und Personen geschickt, von denen wir glauben, dass sie sich für das Thema interessieren könnten.

Wir würden uns freuen, wenn auch Sie teilnehmen würden !

Wir bitten um kurze Anmeldung bis zum 16. Januar 2021 an die Mailadresse milieuschutzseverinsviertel@googlemail.de , dann werden wir Ihnen die Zugangsdaten zur Onlineveranstaltung gerne zukommen lassen

Bitte leiten Sie diese Einladung an Dritte weiter, denn von vielen, die interessiert sind, haben wir keine Adressen.

Vielen Dank !

Viele Grüße von

Hans Günter Bell, Anja Dähler, Reinhold Goss, David Hartung, Sandra Minawi, Kerstin Roskothen, Jürgen Witsch

für die Initiative „Severinsviertel erhalten“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.